Meine Ziele für 2017 – Update für Ende Mai

Beim monatlichen Aktualisieren des Fortschritts meiner Ziele ist mir aufgefallen, dass ich ein Ziel vergessen habe mit aufzulisten. In meiner kleinen Übersicht rechts oben habe ich es schon ergänzt. Mit der Übersicht habt ihr immer einen schnellen Überblick, wie es gerade so um meine Finanzen steht. Ich nutze nun direkt die Gelegenheit und schreibe einen kurzen Beitrag zum aktuellen Stand.

Rücklage: 1.100€ / 2.500€

Meine eiserne Rücklage ist auf gutem Kurs. Ich werde jeden Monat 200€ auf das Konto überweisen und damit das Ziel im Dezember erreichen. Das setzt natürlich voraus, dass nichts passiert wofür ich an die Rücklage gehen müsste. Dieses Geld ist ausschließlich für große unerwartete Ausgaben wie das Ersetzen einer kaputten Waschmaschine, eine plötzliche Autoreparatur etc. Langfristig weiß ich noch nicht, welchen Betrag ich hier ansparen möchte. Es sollte für Notfälle reichen, aber auch nicht zu viel sein, schließlich gibt es für Tagesgeld keine Zinsen.

Autodarlehen: 2.100€ / 2.700€

Auch mein Autodepot ist auf einem guten Weg. Bisher habe ich 2.100€ über Sparpläne und einen Einzelkauf investiert. Mit 100€ im Monat werde ich im Dezember das Ziel erreichen. Langfristig möchte ich hier 11.500€ ansammeln. Ob ich dann das Depot übertrage und so das Darlehen begleiche, alles verkaufe (evtl. nachteilig wegen Steuern) oder das Geld aus einer anderen Quelle nehme (z.B. Jahresbonus) weiß ich noch nicht. Darüber muss ich mir aber auch erst in einigen Jahren Gedanken machen.

ETW Rücklage: 373€ / 2.000€

Nach Abzug der Kosten verbleiben etwa 130€ monatlich auf dem Mieteingangskonto. Damit wäre ich am Jahresende bei knapp unter 1.300€. Durch meine Steuererklärung für 2016 müsste ich etwa 800€ wiederbekommen, die sich aus dem Wohnungskauf ergeben. Ich werde versuchen die 1.500€, für die ich eine Einbauküche übernommen habe, direkt als Werbungskosten abzusetzen. Aus dieser Rückzahlung würde ich das Konto auf 2.000€ auffüllen. Ich könnte das Ziel also noch erreichen. Da kommt es aber auf das Finanzamt an und ob meine Steuererklärung so angenommen wird.

ETF Sparplan: 1.325€ / 5.000€

Mein ETF-Ziel werde ich nicht erreichen. Ich werde die monatlichen Sparraten hier runterfahren und am Ende des Jahres bei etwa 2.000€ landen. Mir sagt das Prinzip von ETFs einfach nicht mehr zu. Ein ETF bildet immer den Durchschnitt ab, der Durchschnitt ist mir aber zu wenig. Ich bin mir sicher, dass es Strategien gibt, die eine bessere Rendite bringen und sich für den Vermögensaufbau besser eignen als ETFs. Zum Beispiel liegt die Eigenkapitalrendite meiner vermieteten Wohnung bei über 20%. Und der Wohnung ist es egal, wenn die Aktienmärkte mal nach unten gehen. Zunächst wird das abgezogene monatliche Geld auf mein Optionskonto fließen, damit ich schneller mit dem Handel starten kann.

Cash Reserve: 1.473€ / 2.000€

Ursprünglich was diese Reserve zum Nachkaufen von ETFs und Aktien gedacht, wenn der Markt sich mal richtig weit nach unten korrigiert. Das Geld liegt nun aber auf meinem Optionskonto und wird in ein paar Monaten für den Optionshandel genutzt. Da ich hier weitaus mehr als 2.000€ brauche, werde ich bis zum Jahresende etwa 6.000€ sammeln.

P2P Konto: 509€ / 600€

Mit meinem Mintos-Account bin ich sehr zufrieden. Ich habe hier jeweils 10€ in etwa 50 private Kredite investiert. Alle Kredite haben eine Rückkaufgarantie bei Ausfall, die bisher auch ohne Probleme funktioniert hat. So kommen über 11% Rendite zusammen für praktisch gar keinen Aufwand. Ich werde bald noch die 100€ nachlegen. Vielleicht auch ein bisschen mehr.

Monatliche Sparrate: 1.104€ / 1.100€

Ziel erreicht! Dank ein paar Euro Dividenden sogar überschritten. Ich hätte nicht gedacht, dass ich in nur 5 Monaten meine Ausgaben soweit umkrempeln kann, dass ich über 1.000€ im Monat sparen kann. Wahnsinn. Bis zum Jahresende würde ich den Betrag natürlich gerne noch weiter erhöhen. Da ich am Monatsende aber wiederholt leicht im Minus lande, werde ich den Betrag nur noch sehr langsam erhöhen. Für Juni stehen 1.105€ auf dem Plan, damit mindestens eine kleine Erhöhung rumkommt.

Sparquote: 40,9% / 42,0%

Trotz erreichter Sparrate ist meine Sparquote noch nicht am Ziel. Das liegt vor allem an meinen erhöhten Einnahmen nach der kleinen Lohnerhöhung im März. Bis zum Jahresende sollte ich es aber hinbekommen. Zur Zeit bräuchte ich dafür nur eine kleine Erhöhung der Sparrate auf 1.125€.

Fixkostenquote: 35,9% / 36,0%

Kommen wir zu dem vergessenen Ziel. Im Januar gingen ganze 44% meiner monatlichen Einnahmen für Fixkosten wie Miete, Versicherungen und Internet drauf. Wie bei meiner Sparrate, habe ich in nur fünf Monaten mein Ziel von 36,0% oder weniger erreicht. Der Dank geht vor allem an meine Freundin und ihren neuen Job, durch den sie einen größeren Teil der Miete übernehmen kann. Auch hier möchte ich mich bis zum Jahresende noch verbessern. Mit den bereits bekannten Senkungen der Fixkosten sollte ich auf unter 33% kommen.

Insgesamt kann ich mit dem Fortschritt mehr als zufrieden sein. Bis auf mein ETF Ziel sollte ich alles erreichen können, was ich mir vorgenommen habe und auch weiterhin noch verfolgen möchte. Ich freue mich jetzt schon darauf, mir neue Ziele für 2018 auszudenken, aber das hat noch etwas Zeit.

Der Finanzvoyeur

 

5 Kommentare

  1. Verrätst du auch, auf was dein Blick anstelle der ETF in Betracht kommt? Einzelaktien? Lohnt es sich dann überhaupt noch eine Position von ETF aufrechtzuerhalten?

    1. Hallo Lukas,

      Ich werde das abgezogene Geld auf mein Depot bei Interactive Brokers überweisen, um möglichst bald mit dem Optionshandel mit Echtgeld anfangen zu können. Ein paar Monate werde ich aber noch beim Demokonto bleiben, bis ich etwas praktische Erfahrung gesammelt habe. So 3.000€ sollte man mindestens haben, um mit echtem Geld anzufangen. Im September wäre es dann soweit.

      Ob es sich lohnt den ETF zu behalten kann ich nicht sagen. Ich möchte es aber gerne ausprobieren.

      Grüße

      Finanzvoyeur

      1. Hallo,

        Bin schon gespannt wie schnell du dann Fortschritte mit dem Handel von Optionen machst 🙂
        Werde weiterhin beobachten 🙂
        wünsche dir schon mal viel Erfolg!

        mfG Chri

        1. Hallo Chri,

          deine neue Seite steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner to-read-Liste 😉 Man sieht sich dann in deinen Community-Einnahmen-Posts!

          Dir auch viel Erfolg!

          Finanzvoyeur

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.